Weiterhin Lieferprobleme – Sortiment gestrafft

Aufgrund der anhaltenden Lieferengpässe haben wir unser Sortiment gestrafft und auf Verfügbarkeit optimiert.

Insbesondere Prozessoren sind derzeit nur in homöopathischen Dosen lieferbar. Dies sorgt bereits seit Monaten für Lieferprobleme und betrifft die beiden Hersteller AMD und Intel gleichermaßen.

Ursache für die Probleme ist der Zusammenbruch von Lieferketten, aber auch der Brand einer Produktionsanlage und die Havarie eines Containerschiffs im Suezkanal verschärfen die Engpässe. Durch die anhaltende CoVID-19 Pandemie hat die weltweite Nachfrage stark angezogen, denn für HomeOffice und HomeSchooling wurden kurzfristig viele neue Computer benötigt.

Dazu kommen sehr spezielle Effekte: Die Produktion von dezidierten Grafikkarten kann mit der Nachfrage nicht mithalten, da diese Karten für Crypto-Mining eingesetzt werden können und die Nachfrage von Minern scheinbar unersättliche ist.

Infolge der Probleme weichen Hersteller von Computersystemen auf Prozessoren mit integrierten Grafikeinheiten (sogenannte APUs) aus, da diese verfügbar sind. Das gilt auch für UNITED ENGINEERING:

  • UNIT-X NANO Systeme werden bis auf Weiteres nicht mehr angeboten.
  • UNIT-X ENGINEER Systeme mit Workstation-Funktionalität sind derzeit nur mit AMD Ryzen lieferbar. Durch die Knappheit an Grafikkarten gelten für CAD- und Visualisierungssysteme lange Lieferzeiten. Die Preise der Komponenten sind stark gestiegen, daher ist eine tagesaktuelle Angebotserstellung ohne Verbindlichkeit der einzige Weg, die schwankenden Einkaufspreise fair weiterzugeben.
  • UNIT-X SERVER werden bis auf Weiteres ausschließlich mit AMD Ryzen Prozessoren gefertigt, da Intel keine vergleichbaren Prozessoren mit akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis anbietet.
  • UNIT-X OFFICE Systeme verteuern sich deutlich, da die „Brot und Brutter“-APU AMD Ryzen 5 3400G nach langen Lieferverzögerungen nun aus dem Lieferprogramm gestrichen wurde und AMD als Ersatz die Ryzen 5 5600G APU vorgesehen hat. Diese ist jedoch wesentlich teurer, so dass sich zusammen mit anderen Preissteigerungen eine Erhöhung von rund einhundert Euro ergibt. Allerdings ist die neue APU leistungsfähiger und energieeffizienter, so dass ein Aufpreis teilweise gerechtfertigt ist.
  • UNIT-X KASSE ist weiterhin lieferbar.

Die Lieferzeit von Systemen beträgt derzeit zwei Wochen länger als gewohnt. Wir beobachten die Situation genau und stehen mit den Importeuren im ständigen Kontakt.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen